Konzert Jugend Big Band am Entdeckertag
15.09.2017
Immer am zweiten Sonntag im September wird in der Region Hannover „Entdeckertag“ gefeiert. Mit dabei war diesmal auch die Jugend Big Band des Vereins Tolstoi mit einem fulminanten Konzert.

Alle Fotos: Dimitrij Czepurnyi
Alle Fotos: Dimitrij Czepurnyi

„Heute geht es mir sehr gut. Natürlich bin ich wegen diesem Konzert ein bisschen aufgeregt“, sagt die 12-jährige Kassandra: „Wir haben sehr lange dafür geprobt und haben jetzt endlich Vertrauen. Das werden wir auch zeigen.“ An diesem Sonntag zeigt das hübsche Mädchen mit Pferdeschwanz vollen Einsatz: Sie spielt Waldhorn, macht die Ansagen, gibt mit einer Freundin Tanzeinlagen und singt mit raumgreifender Stimme. Passend zu ihrem Lebensgefühl ist auch „I feel good“ von James Brown in ihrem Repertoire.

Open Air auf dem weitläufigen Gelände des Landesbildungszentrums für Blinde (LBZB) in Hannover-Kirchrode. Die Sonne scheint, ein bisschen aufgeregt waren die 20 jungen, zumeist russisch-stämmigen MusikerInnen und ihr Dirigent Vitaly Goranskyy schon vor ihren Auftritt. Der ging über Mittag und dauerte mit Pause fast drei Stunden. Im Programm der gut gelaunten Big Band: Jazz, Pop und Musical, mittendrin die Einlage einer Gesangsgruppe mit italienischen Schlager wie „Marina“ oder „Sag mir quando“.

„Es läuft ganz gut heute“, sagt Wlada (13), „die Aufregung geht so.“ Sie sitzt am elektrischen Klavier. Neben ihr eine Orgel, das Schlagzeug, die Percussion-Gruppe. Ein gefühlt Siebenjähriger schwenkt begeistert ein Tamburin. Daneben sitzen die Querflöten und die Bläser mit ihrem goldglänzenden „Blech“.

Schlagzeuger Michael hatte mit einem Song von Frank Sinatra aus dem Jahr 1943 einen großartigen Soloauftritt. „Das ist sehr schön. Es ist schon alt, aber man kann es auch in der heutigen Zeit singen“, sagt der 13-jährige. Das gilt für viele der von der Musikschule Goranskyy einstudierten Stücke. So gibt es eine Pophymne der deutschen Gruppe Supermax von 1968, oder, aus der gleichen Zeit, den Ohrwurm „Money“ von Pink Floyd. Viele moderne Klassiker also, an die sich die Jugendlichen ohne Scheu heranwagen.

„Ich habe mich schon ein bisschen dran gewöhnt, vor so vielen Leuten zu spielen“, sagt Ivan. Auch er ist 13 Jahre alt, sieht aber im weißen Hemd, Fliege und Jackett älter aus. Früher war er der Tanzpartner von Kassandra, jetzt spielt er Horn im Orchester. „Das Konzert läuft wirklich gut. Wir hatten einen tollen Start. Ich hoffe es wird noch besser“, meint die Saxophonistin Sonja (14). Auch sie hatte einen Soloauftritt. In der Big Band ist sie seit einem Jahr.

Der Auftritt der 20 jugendlichen MusikerInnen und SängerInnen war ein Highlight auf dem Fest im LBZB. Das vom Deutsch-russischen Hilfs- und Kulturwerk Tolstoi organisierte Konzert war für alle Gäste an diesem Sonntagmittag sicher ein besonderes Erlebnis. Eine von mehreren hundert guten Veranstaltungen am diesjährigen Regions-Entdeckertag, der sein 30. Jubiläum feierte.

(wobe)

MiSO e. V.
MiSO-Plenum mit anschließendem Winterfest und einem Blumenstrauß für Abayomi Bankole
10.12.2018
Freitag, den 9. Dezember 2018, fand in den Räumen der MiSO-Zentrale am Mengendamm 12 die zweite Mitgliederversammlung dieses Jahres statt. Auf der Tagesordnung des Plenums stand u.a. ein Bericht über die Arbeit der MiSO-Treffpunkte.
Projektleiterin Maria Drozdetskaya zeigte Kinderzeichnungen in Hannover-Mittelfeld
10.12.2018
Jede Ausstellung ist ein kleines Kunstfest. Dieses Eindringen in ein Märchen, das ist die Verwaltung eines Traumes, es ist das Eintauchen in die Welt der kühnen Vorstellungen und der süßen Träume. In unserer schönen Stadt fanden seit mehreren Jahren Ausstellungen von Werken junger Künstler und Teilnehmer des Projekts MDraWing statt.

Der Künstler braucht einen Zuschauer. Die Aufmerksamkeit und das Interesse der Besucher geben zusätzliche Impulse für die Entwicklung kreativer Fähigkeiten und stärken das Selbstvertrauen. Dies ist ein mutiger Start in die Welt der Kunst für junge Künstler.

Gut besuchtes "Concert for Rohingya" am 28.09.2018 in der Christuskirche brachte 850 € Spenden
02.10.2018
Das größte Flüchtlingslager der Welt liegt in Bangladesh. Am 28. September 2018 machte eine Benefizveranstaltung in der Christuskirche auf die dort lebenden Rohingya aufmerksam.

Knapp eine Million Menschen sind in den letzten zwei Jahren aus Myanmar (Burma) ins benachbarte Bangladesch geflohen. Sie gehören der muslimischen Volksgruppe der Rohingya an, die im mehrheitlich buddhistischen Myanmar diskriminiert und verfolgt wird. Im selbst völlig verarmte Bangladesch, im bengalischen Cox’s Bazar, ist das größte Flüchtlingslager der Welt entstanden.

UnterstützerInnen für Sprachkurse gesucht
14.09.2018
Wir, die Initiative für Internationalen Kulturaustausch, suchen dringend Unterstützer*innen für unsere Alphabetisierungs- und A1 und A2 Kurse! Es wäre schön, wenn ihr schon Erfahrungen im Unterrichten von Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund habt! Ihr solltet spontan, kreativ und geduldig sein und Spaß am Unterrichten dieser Zielgruppe haben. Wenn ihr neugierig geworden seid, dann meldet euch bitte. Wir freuen uns auf euch!

Ansprechpartnerin: Kathlen Dreckshage (Ehrenamtskoordination)

Initiative für Internationalen Kulturaustausch e.V.

Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover

Tel.: 0511-44 04 84

info@iik-hannover.de

www.iik-hannover.de


Das Sommerfest der Initiative für Internationalen Kulturaustausch (IIK) begeisterte in der Faust-Warenannahme
28.06.2018
„Alle, die mit uns gemeinsam einen interkulturellen Austausch und dessen Vielfalt friedlich und bunt feiern möchten, sind herzlich eingeladen!“, begrüßte die Leiterin der Initiative für Internationalen Kulturaustausch (IIK), Mahjabin „Lipi“ Ahmed, die zahlreich erschienenen Gäste. Unter ihnen auch Konstanze Beckedorf, städtische Sozial- und Sportdezernentin, und Bezirksbürgermeister Rainer-Jörg Grube.

MiSO e. V.
13.12.
Termin für alle Geförderten und für Interessierte. Vorstellung aller Projekte aus 2018, Feedbackrunde, Kooperationsbörse für gemeinsame Projekte im kommenden Jahr.
Präsentiert von: MiSO e. V.
17:30 bis 19:30 Uhr
Eintritt: frei, bitte anmelden!
MiSO-Netzwerk Hannover e.V.
Mengendamm 12
30177 Hannover
14.12.
Eziden feiern das Ende der Fastenzeit
Präsentiert von: Ezidische Akademie e. V.
16 Uhr
Eintritt: frei; bitte anmelden
Gaststube des TuS Vinnhorst
Grashöfe 25
30419 Hannover
18.12.
Geschichten aus und über Linden
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 19:00 Uhr
Eintritt: Frei
Kulturzentrum Faust
Warenannahme
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover
MiSO e. V.
20.12.
Einführung und Arbeit am eigenen Verwendungsnachweis zu HoR-Projekten, die in 2018 durchgeführt worden sind - mit Unterstützung der PromotorInnen.
Präsentiert von: MiSO e. V.
17:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: frei, bitte anmelden!
MiSO-Netzwerk Hannover e.V.
Mengendamm 12
30177 Hannover
21.12.
Das iranische Fest zur Wintersonnenwende
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 19:00 Uhr
Kulturzentrum Faust
Warenannahme
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover
MiSO e. V.
© Foto: Martin Tönnies
25.01.
Ein Wochenende in Loccum mit jungen Geflüchteten im Alter von 17 bis 27 Jahre
Präsentiert von: MiSO e. V.
bis zum 27.01.2019
Eintritt: frei, bitte anmelden!
Ev. Akademie Loccum
MiSO e. V.
30.01.
Nach der Migrationskonferenz ist vor der Migrationskonferenz. Wie es 2019 weiter gehen soll, wollen wir in der MiSO-Arbeitsgruppe "Partizipation" diskutieren.
Präsentiert von: MiSO e. V.
16:30 Uhr
Eintritt: nur für MiSO-Mitglieder
kargah
Zur Bettfedernfabrik 1
Linden-Nord
25.02.
Der ultimative Hirnschmalz-Battle
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 20:00 Ihr
Eintritt: frei, Anmeldung unter : dernachbarincafe@kulturzentrum-faust.de
01.05.
Internationales 1. Mai-Fest
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 14:00 Uhr
Eintritt: frei
Kulturzentrum Faust
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

© 2018 MiSO-Netzwerk Hannover e. V.