Mitglieder stellen sich vor
Arbeitsgemeinschaft MigrantInnen und Flüchtlinge in Niedersachsen

InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterKultur
Informationen des NeMO-Bundesverbandes zum Förderprogramm „Kultur macht stark“

Am Montagvormittag, 29.01.2018, fand bei MiSO ein gut besuchtes Seminar mit Beratungs- und Fragestunde zum vom Bund neu aufgelegten Projekt „Kultur macht stark“ statt. Die Projektleiterin von NeMO für dieses Programm, Tülay Zengingül, war als Referentin vor Ort und beantwortete Fragen zur Finanzierung, zur konkreten Umsetzung und zur Antragstellung.

Der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (NeMO e.V.) ist einer von 30 Programmpartnern des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) aufgelegten Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ (Laufzeit: 2018 bis 2022). Im Rahmen des BMBF-Programms werden außerschulische Bildungsmaßnahmen im Bereich der kulturellen Bildung gefördert, um bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen Zugangs- und Teilhabemöglichkeiten zu kultureller Bildung zu eröffnen und sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Die außerschulischen Bildungsmaßnahmen sollen von zivilgesellschaftlichen Akteuren, wie Vereinen, Verbänden und Initiativen umgesetzt werden, die sich vor Ort in lokalen Bündnissen für Bildung zusammenschließen. Ein weiteres Ziel ist die Entwicklung tragfähiger bürgerschaftlicher Netzwerke, in denen unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen ergänzend zur Arbeit der Schulen Verantwortung für die Bildung der jungen Generation übernehmen.

Unter den Maßgaben der Richtlinie des BMBF hat der NeMO Bundesverband das Programm „InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterKultur“ entwickelt, das den Rahmen der Bündnisse für Bildung mit den Möglichkeiten und Kompetenzen von Migrantenorganisationen verbindet. Gefördert werden im Rahmen dieses Programms Kulturprojekte lokaler Bündnisse von mindestens drei Partnern für Kinder- und Jugendliche im Alter von 7 bis 18 Jahren. Das Gesamtvolumen des NeMO-Programmes beträgt über die fünf Förderjahre etwa sieben Millionen Euro.

Gefördert werden Maßnahmen für "bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche unter besonderer Berücksichtigung solcher mit Migrationshintergrund", erläuterte NeMO-Koordinatorin Tülay Zengingül. Dabei sind verschiedene "Formate" vorgegeben. Sie reichen von einer Halbtagesveranstaltung (max. 500€) über Ferienfreizeiten (max. 10.200€) bis zu mehrmonatigen Kursen (max. 16.650€ Förderung). Die Maßnahmen sind untereinander kombinierbar, immer ist eine Verwaltungskostenpauschale von 5% enthalten. Weitere inhaltliche Fragen beantwortet Tülay Zengingül unter der Rufnummer 0231 28 678 - 754.

Tülay Zengingül (NEMO) und MiSO-Mitarbeiter Wolfgang Hellwig
Tülay Zengingül (NEMO) und MiSO-Mitarbeiter Wolfgang Hellwig

Antragsformulare sind im Netz zu finden. Erste Antragsfrist ist aktuell der 15.02.2018. Frühester Projektbeginn wäre dann Ende März 2018. Der nächste Termin zur Antragstellung wird voraussichtlich der 15.04.2018 sein. Für Fragen steht das samo.fa – Team gern zur Verfügung (samo.fa = Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit): Wolfgang Hellwig, MiSO-Netzwerk Hannover e.V., Mengendamm 12, 30177 Hannover, Telefon: 0511/5457 1953.

MiSO e. V.
Bewerbungen zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement bis zum 31. Mai 2019
10.01.2019
Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben.

Kaufleute für Büromanagement erledigen kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.

Wichtig sind uns gute Kenntnisse in Mathe, Deutsch und Englisch. Fremdsprachenkenntnisse - gern auch in außereuropäischen Sprachen - sind von uns erwünscht.

Zu den wichtigsten Stärken unserer Auszubildenden zählen Sorgfalt und Genauigkeit, Neugierde und Lernbereitschaft sowie Selbstorganisation und Verantwortungsbewusstsein.

Wir bilden in den Wahlqualifikationen "Assistenz und Sekretariat" und "Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement" aus.

Bewerbungen für die Erstausbildung von jungen Müttern und Vätern und auch von Menschen mit Schwerbehinderung sind von uns erwünscht.
Ausbildungsbeginn: 1. August 2019
Ausbildungszeit: 3 Jahre (bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Verkürzung und eine Teilzeitausbildung möglich)
Voraussetzungen: gute Kenntnisse in Mathe, Deutsch und Englisch und eventuell in weiteren Sprachen

Bewerbungsschluss: 31. Mai 2019

Bei Interesse bitte wenden an:

Jan-Egil Gubenis

MigrantInnenSelbstOrganisationen (MiSO)-Netzwerk Hannover e.V.

Mengendamm 12 30177 Hannover

E-Mail: ausbildung@miso-netzwerk.de
Das Projekt richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene. Das Ziel ist die Förderung des ehrenamtlichen Engagements. Die LeiterInnen sollten aufgeschlossen sein und gerne mit Menschen arbeiten.
13.12.2018
Für das Projekt „Move it“ suchen wir (die Initiative für internationalen Kulturaustausch e.V.) für das kommende Jahr noch Gruppenleiter*innen für ein Angebot im Bereich „Selbstkompetenz“ (Potentialanalyse) und ein Angebot im Bereich „Medienkompetenz und Meinungsfreiheit“..

Das Workshop-Angebot wird ein- bis zweimal monatlich stattfinden und es ist ein Honorar vorgesehen.

Bei Interesse gerne anrufen oder eine Mail schicken.

Kontakt:

Initiative für Internationalen Kulturaustausch e.V.

Zur Bettfedernfabrik 1

30451 Hannover

Telefon: 0511/ 44 04 84

E-Mail: info@iik-hannover.de
Eine Million Rohingya sind vor dem Terror burmesischer Militärs in's Nachbarland Bangladesch geflohen. Dort ist das größte Flüchtlingslager der Welt entstanden. Ein Video über zwei Solidaritäts-Veranstaltungen der IIK, des AK Bangladesch und des MiSO-Netzwerks im Herbst 2018.
13.12.2018
MiSO e. V.
MiSO-Plenum mit anschließendem Winterfest und einem Blumenstrauß für Abayomi Bankole
10.12.2018
Freitag, den 9. Dezember 2018, fand in den Räumen der MiSO-Zentrale am Mengendamm 12 die zweite Mitgliederversammlung dieses Jahres statt. Auf der Tagesordnung des Plenums stand u.a. ein Bericht über die Arbeit der MiSO-Treffpunkte.
Projektleiterin Maria Drozdetskaya zeigte Kinderzeichnungen in Hannover-Mittelfeld
10.12.2018
Jede Ausstellung ist ein kleines Kunstfest. Dieses Eindringen in ein Märchen, das ist die Verwaltung eines Traumes, es ist das Eintauchen in die Welt der kühnen Vorstellungen und der süßen Träume. In unserer schönen Stadt fanden seit mehreren Jahren Ausstellungen von Werken junger Künstler und Teilnehmer des Projekts MDraWing statt.

Der Künstler braucht einen Zuschauer. Die Aufmerksamkeit und das Interesse der Besucher geben zusätzliche Impulse für die Entwicklung kreativer Fähigkeiten und stärken das Selbstvertrauen. Dies ist ein mutiger Start in die Welt der Kunst für junge Künstler.

19.01.
Liebe Mitglieder, Unterstützer und Freunde,
wir wünschen Ihnen allen ein frohes und gesundes neues Jahr. Das Jahr 2018 ist vorbei und für das neue Jahr haben wir uns viel vorgenommen. Aus diesem Grund möchten wir gemeinsam mit Ihnen das neue Jahr 2019 einläuten.
Präsentiert von: Ezidische Akademie e. V.
ab 15 Uhr
Eintritt: frei
Ezidische Akademie
- Schulungsräume -
Schulenburger Landstr. 150
30165 Hannover
MiSO e. V.
© Foto: Martin Tönnies
25.01.
Ein Wochenende in Loccum mit jungen Geflüchteten im Alter von 17 bis 27 Jahre
Präsentiert von: MiSO e. V.
bis zum 27.01.2019
Eintritt: frei, bitte anmelden!
Ev. Akademie Loccum
MiSO e. V.
30.01.
Nach der Migrationskonferenz ist vor der Migrationskonferenz. Wie es 2019 weiter gehen soll, wollen wir in der MiSO-Arbeitsgruppe "Partizipation" diskutieren.
Präsentiert von: MiSO e. V.
16:30 Uhr
Eintritt: nur für MiSO-Mitglieder
kargah
Zur Bettfedernfabrik 1
Linden-Nord
25.02.
Der ultimative Hirnschmalz-Battle
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 20:00 Ihr
Eintritt: frei, Anmeldung unter : dernachbarincafe@kulturzentrum-faust.de
01.05.
Internationales 1. Mai-Fest
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 14:00 Uhr
Eintritt: frei
Kulturzentrum Faust
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

© 2019 MiSO-Netzwerk Hannover e. V.