26.04.
Roma und Sinti Philharmoniker geben ein Konzert in Hannover
Präsentiert von: Romane Aglonipe e. V.
20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
Eintritt: ab 17,50 €
Theater am Aegi
Aegidientorplatz 2
30159 Hannover
Das Orchester gibt am 25. April um 11 Uhr auch ein Kinderkonzert in der IGS Mühlenberg
Das Orchester gibt am 25. April um 11 Uhr auch ein Kinderkonzert in der IGS Mühlenberg

Die Roma und Sinti Philharmoniker unter der Leitung von Riccardo M Sahiti gastieren am Donnerstag, 26. April 2018, um 20 Uhr im Theater am Aegi, Hannover. Dabei erklingt unter anderem die Ouverture „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss, die Sopranistin Natasa Knezevic singt „Voi La Sapete, o Mamma“ aus „Cavalleria Rusticane“ von Pietro Mascagni. Solist der „Zigeunerweisen“ für Violine und Orchester von Pablo de Sarasate ist Julian Dedu (Violine). Mit „Carmen Fantasy“ von Franz Waxmann für Violine und Orchester soliert Bela Nagy. Aus der „Romanian Rhapsody“ von George Enescu erklingt No. 1 in A Major, Op. 11. Der zeitgenössische Roma-Komponist Adrian Gaspar hat den Philharmonikern einen „Roma Tanz“ gewidmet. Ein weiterer Höhepunkt ist die „Ungarische Rhapsodie“ Nr. 1 für Orchester von Franz Liszt.
„Musik ist mein Himmel“ ist das Credo des Dirigenten Riccardo M Sahiti, und die Roma und Sinti Philharmoniker sind „wohl das unkonventionellste Orchester in Europa, womöglich weltweit. Und sein musikalischer Leiter der Dirigent mit der wahrscheinlich ausgeprägtesten Leidenschaft seit Leonhard Bernstein“ (Ralf Siepmann, opernnetz.de). Sahiti, 1961 im damaligen Jugoslawien geboren, träumte schon als Klavierschüler davon, ein großes Orchester zu gründen. Das Studium in Dirigieren und Musikpädagogik in Belgrad bei Prof. Stanko Sepic schloss er 1990 ab. Er vertiefte seine Ausbildung am Konservatorium „P. I. Tschaikowsky“ in Moskau und sammelte erste Dirigiererfahrungen unter anderem mit den Schlesischen Philharmonikern Kattowitz und dem Radio- und Symphonieorchester Beograd. Im neuen Lebensmittelpunkt Frankfurt am Main engagierte er sich weiter für die große Vision und im November 2002 gaben die Roma und Sinti Philharmoniker – zunächst als Kammerorchester - das Gründungskonzert.
Alle fast 60 Mitglieder des Orchesters sind professionell ausgebildete MusikerInnen, Roma und Sinti, die in Berufsorchestern in mehreren europäischen Ländern beschäftigt sind, so in Deutschland, Frankreich, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Tschechien oder Ungarn. Darunter sind renommierte Ensembles wie das Orchester der Wiener Staatsoper, das Nationalorchester Rumäniens, das MDR-Sinfonieorchester. Mit den Roma und Sinti Philharmonikern haben sie sich der Aufgabe verschrieben, besonders jene Werke aufzuführen, die in der Kultur der Roma und Sinti verwurzelt sind. Zeitgenössische Künstler und Komponisten sollen angeregt werden, Werke zu schaffen, die sich mit der Kultur der Roma und Sinti befassen oder von ihr inspiriert werden. Zu dieser Musik erklärt der ungarische Dirigent Iván Fischer, von 2012-2016 Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin: „Sie stellt eine ganz große Leistung für das heutige Europa dar, die aus unserem gemeinsamen Kulturkanon nicht wegzudenken ist“ (opernnetz.de).
Die Entwicklung des Orchesters wurde jüngst in dem Film „Ein Dirigent und sein Traum – die Roma und Sinti Philharmoniker“ von Margarete Kreuzer für arte dokumentiert. Der Sender zeigt den Film erneut am Samstag, 24.03.2018. Er ist auch in der ARD-Mediathek verfügbar.
Veranstalter des Konzertes in Hannover, eines Kinderkonzertes am 25.04. in der IGS Mühlenberg und eines 2. Abendkonzertes am 28.04. in Nordhorn ist „Romane Aglonipe“, Stimme der Roma in Niedersachsen, in Kooperation mit dem Philharmonischen Verein der Sinti und Roma Frankfurt. Die Konzerte werden gefördert durch: Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Klosterkammer Hannover, Stiftung Niedersachsen, Musikförderung NDR, Nds. Sparkassenstiftung, Stadt Hannover / Kulturbüro, MISO, SAMOFA, AMFN u.a. Tickets zum Preis von 19,50.- bis 17,50.- / erm. 14,50.- EUR für SchülerInnen und Studierende gibt es an der Konzertkasse im Theater am Aegi, am 24.04. ab 19 Uhr, & bei Laporte-Kartenshop, Tel. 0511 - 1212 3330, tickets.haz.de.

MiSO e. V.
MiSO-Plenum mit anschließendem Winterfest und einem Blumenstrauß für Abayomi Bankole
10.12.2018
Freitag, den 9. Dezember 2018, fand in den Räumen der MiSO-Zentrale am Mengendamm 12 die zweite Mitgliederversammlung dieses Jahres statt. Auf der Tagesordnung des Plenums stand u.a. ein Bericht über die Arbeit der MiSO-Treffpunkte.
Projektleiterin Maria Drozdetskaya zeigte Kinderzeichnungen in Hannover-Mittelfeld
10.12.2018
Jede Ausstellung ist ein kleines Kunstfest. Dieses Eindringen in ein Märchen, das ist die Verwaltung eines Traumes, es ist das Eintauchen in die Welt der kühnen Vorstellungen und der süßen Träume. In unserer schönen Stadt fanden seit mehreren Jahren Ausstellungen von Werken junger Künstler und Teilnehmer des Projekts MDraWing statt.

Der Künstler braucht einen Zuschauer. Die Aufmerksamkeit und das Interesse der Besucher geben zusätzliche Impulse für die Entwicklung kreativer Fähigkeiten und stärken das Selbstvertrauen. Dies ist ein mutiger Start in die Welt der Kunst für junge Künstler.

Gut besuchtes "Concert for Rohingya" am 28.09.2018 in der Christuskirche brachte 850 € Spenden
02.10.2018
Das größte Flüchtlingslager der Welt liegt in Bangladesh. Am 28. September 2018 machte eine Benefizveranstaltung in der Christuskirche auf die dort lebenden Rohingya aufmerksam.

Knapp eine Million Menschen sind in den letzten zwei Jahren aus Myanmar (Burma) ins benachbarte Bangladesch geflohen. Sie gehören der muslimischen Volksgruppe der Rohingya an, die im mehrheitlich buddhistischen Myanmar diskriminiert und verfolgt wird. Im selbst völlig verarmte Bangladesch, im bengalischen Cox’s Bazar, ist das größte Flüchtlingslager der Welt entstanden.

UnterstützerInnen für Sprachkurse gesucht
14.09.2018
Wir, die Initiative für Internationalen Kulturaustausch, suchen dringend Unterstützer*innen für unsere Alphabetisierungs- und A1 und A2 Kurse! Es wäre schön, wenn ihr schon Erfahrungen im Unterrichten von Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund habt! Ihr solltet spontan, kreativ und geduldig sein und Spaß am Unterrichten dieser Zielgruppe haben. Wenn ihr neugierig geworden seid, dann meldet euch bitte. Wir freuen uns auf euch!

Ansprechpartnerin: Kathlen Dreckshage (Ehrenamtskoordination)

Initiative für Internationalen Kulturaustausch e.V.

Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover

Tel.: 0511-44 04 84

info@iik-hannover.de

www.iik-hannover.de


Das Sommerfest der Initiative für Internationalen Kulturaustausch (IIK) begeisterte in der Faust-Warenannahme
28.06.2018
„Alle, die mit uns gemeinsam einen interkulturellen Austausch und dessen Vielfalt friedlich und bunt feiern möchten, sind herzlich eingeladen!“, begrüßte die Leiterin der Initiative für Internationalen Kulturaustausch (IIK), Mahjabin „Lipi“ Ahmed, die zahlreich erschienenen Gäste. Unter ihnen auch Konstanze Beckedorf, städtische Sozial- und Sportdezernentin, und Bezirksbürgermeister Rainer-Jörg Grube.

11.12.
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 17:00 Uhr
Eintritt: frei, Anmeldung unter: laura.heda@kargah.de
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover
14.12.
Eziden feiern das Ende der Fastenzeit
Präsentiert von: Ezidische Akademie e. V.
16 Uhr
Eintritt: frei; bitte anmelden
Gaststube des TuS Vinnhorst
Grashöfe 25
30419 Hannover
18.12.
Geschichten aus und über Linden
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 19:00 Uhr
Eintritt: Frei
Kulturzentrum Faust
Warenannahme
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover
21.12.
Das iranische Fest zur Wintersonnenwende
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 19:00 Uhr
Kulturzentrum Faust
Warenannahme
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover
MiSO e. V.
© Foto: Martin Tönnies
25.01.
Ein Wochenende in Loccum mit jungen Geflüchteten im Alter von 17 bis 27 Jahre
Präsentiert von: MiSO e. V.
bis zum 27.01.2019
Eintritt: frei, bitte anmelden!
Ev. Akademie Loccum
MiSO e. V.
30.01.
Nach der Migrationskonferenz ist vor der Migrationskonferenz. Wie es 2019 weiter gehen soll, wollen wir in der MiSO-Arbeitsgruppe "Partizipation" diskutieren.
Präsentiert von: MiSO e. V.
16:30 Uhr
Eintritt: nur für MiSO-Mitglieder
kargah
Zur Bettfedernfabrik 1
Linden-Nord
25.02.
Der ultimative Hirnschmalz-Battle
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 20:00 Ihr
Eintritt: frei, Anmeldung unter : dernachbarincafe@kulturzentrum-faust.de
01.05.
Internationales 1. Mai-Fest
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 14:00 Uhr
Eintritt: frei
Kulturzentrum Faust
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

© 2018 MiSO-Netzwerk Hannover e. V.