Mitglieder stellen sich vor
Eine Vahrenheider Initiativaktion
Arbeitsgemeinschaft MigrantInnen und Flüchtlinge in Niedersachsen

Das Sommerfest der Initiative für Internationalen Kulturaustausch (IIK) begeisterte in der Faust-Warenannahme
28.06.2018
„Alle, die mit uns gemeinsam einen interkulturellen Austausch und dessen Vielfalt friedlich und bunt feiern möchten, sind herzlich eingeladen!“, begrüßte die Leiterin der Initiative für Internationalen Kulturaustausch (IIK), Mahjabin „Lipi“ Ahmed, die zahlreich erschienenen Gäste. Unter ihnen auch Konstanze Beckedorf, städtische Sozial- und Sportdezernentin, und Bezirksbürgermeister Rainer-Jörg Grube.

Lipi Ahmed, Konstanze Beckedorf und Rainer-Jörg Grube diskutieren am MiSO-Stand
Lipi Ahmed, Konstanze Beckedorf und Rainer-Jörg Grube diskutieren am MiSO-Stand

Das Sommerfest 2018, das Sonntag, den 24. Juni, in der Warenannahme des Kulturzentrums Faust in Linden-Nord gefeiert wurde, war dem dreijährigen Bestehen des IIK-Freizeitprojekts “Miteinander 55+” gewidmet. Gemeinsam mit vielen anderen interkulturellen Vereinen konnte ein Zeichen für eine bunte Gesellschaft in Hannover gesetzt werden.

Es gab kulinarische Kostbarkeiten aus vielen Ländern - hier aus der Elfenbeinküste
Es gab kulinarische Kostbarkeiten aus vielen Ländern - hier aus der Elfenbeinküste

„Wir lassen Vielfalt zu und schaffen dabei gemeinsame Werte“, so Stadträtin Beckedorf in ihrem Grußwort: „Sie bringen unsere Stadt voran und zeigen, wie man tolerant miteinander umgeht!“ Rainer-Jörg Grube, Bezirksbürgermeister in Linden-Limmer, konnte sich nach dieser der Sozial- und Sportdezernentin Rede kurz fassen. Grube zeigte sich besorgt über populistische Tendenzen, die auch im Stadtbezirk zu vernehmen seien: „Man ist offensichtlich nicht mehr bereit, sich an den gesellschaftlichen Konsens zu halten“, beklagte er.

Viele Mitmachaktionen zogen die BesucherInnnen an
Viele Mitmachaktionen zogen die BesucherInnnen an

Von 12 bis 18 Uhr gab es ein abwechslungsreiches Programm aus internationalen Tanzvorführungen, Live-Musik, kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt, Zaubershows und kreativen Mitmachaktionen für Groß und Klein. Mit einem Info-Stand war auch das MiSO-Netzwerk vertreten. Es wurden Unterschriften für die Petition an die Stadt gesammelt – immerhin 39 kamen zusammen.

Auch "Talking about a revolution" gehört zum Repertoire der Linden Legendz
Auch "Talking about a revolution" gehört zum Repertoire der Linden Legendz

Auf der Bühne begeisterten derweil mit Rhythmen von Rap und Reggae – etwa „Mama Afrika“ oder „No woman – no cry“ – die 10-köpfigen Linden Legendz. Die Band Eviva mit der Rockballade „Country road, take me home … to West Virginia“ und anderen Hammerhits. Den größten Applaus aber bekam ein kleines Mädchen mit dem Lied „Ein bisschen Liebe“. Sicher wird es 2019 wieder ein großes Fest geben – dann feiert die IIK ihren 30. Geburtstag.

Wolfgang Becker

MiSO e. V.
Bewerbungen zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement bis zum 31. Mai 2019
10.01.2019
Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben.

Kaufleute für Büromanagement erledigen kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.

Wichtig sind uns gute Kenntnisse in Mathe, Deutsch und Englisch. Fremdsprachenkenntnisse - gern auch in außereuropäischen Sprachen - sind von uns erwünscht.

Zu den wichtigsten Stärken unserer Auszubildenden zählen Sorgfalt und Genauigkeit, Neugierde und Lernbereitschaft sowie Selbstorganisation und Verantwortungsbewusstsein.

Wir bilden in den Wahlqualifikationen "Assistenz und Sekretariat" und "Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement" aus.

Bewerbungen für die Erstausbildung von jungen Müttern und Vätern und auch von Menschen mit Schwerbehinderung sind von uns erwünscht.
Ausbildungsbeginn: 1. August 2019
Ausbildungszeit: 3 Jahre (bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Verkürzung und eine Teilzeitausbildung möglich)
Voraussetzungen: gute Kenntnisse in Mathe, Deutsch und Englisch und eventuell in weiteren Sprachen

Bewerbungsschluss: 31. Mai 2019

Bei Interesse bitte wenden an:

Jan-Egil Gubenis

MigrantInnenSelbstOrganisationen (MiSO)-Netzwerk Hannover e.V.

Mengendamm 12 30177 Hannover

E-Mail: ausbildung@miso-netzwerk.de
Das Projekt richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene. Das Ziel ist die Förderung des ehrenamtlichen Engagements. Die LeiterInnen sollten aufgeschlossen sein und gerne mit Menschen arbeiten.
13.12.2018
Für das Projekt „Move it“ suchen wir (die Initiative für internationalen Kulturaustausch e.V.) für das kommende Jahr noch Gruppenleiter*innen für ein Angebot im Bereich „Selbstkompetenz“ (Potentialanalyse) und ein Angebot im Bereich „Medienkompetenz und Meinungsfreiheit“..

Das Workshop-Angebot wird ein- bis zweimal monatlich stattfinden und es ist ein Honorar vorgesehen.

Bei Interesse gerne anrufen oder eine Mail schicken.

Kontakt:

Initiative für Internationalen Kulturaustausch e.V.

Zur Bettfedernfabrik 1

30451 Hannover

Telefon: 0511/ 44 04 84

E-Mail: info@iik-hannover.de
Eine Million Rohingya sind vor dem Terror burmesischer Militärs in's Nachbarland Bangladesch geflohen. Dort ist das größte Flüchtlingslager der Welt entstanden. Ein Video über zwei Solidaritäts-Veranstaltungen der IIK, des AK Bangladesch und des MiSO-Netzwerks im Herbst 2018.
13.12.2018
MiSO e. V.
MiSO-Plenum mit anschließendem Winterfest und einem Blumenstrauß für Abayomi Bankole
10.12.2018
Freitag, den 9. Dezember 2018, fand in den Räumen der MiSO-Zentrale am Mengendamm 12 die zweite Mitgliederversammlung dieses Jahres statt. Auf der Tagesordnung des Plenums stand u.a. ein Bericht über die Arbeit der MiSO-Treffpunkte.
Projektleiterin Maria Drozdetskaya zeigte Kinderzeichnungen in Hannover-Mittelfeld
10.12.2018
Jede Ausstellung ist ein kleines Kunstfest. Dieses Eindringen in ein Märchen, das ist die Verwaltung eines Traumes, es ist das Eintauchen in die Welt der kühnen Vorstellungen und der süßen Träume. In unserer schönen Stadt fanden seit mehreren Jahren Ausstellungen von Werken junger Künstler und Teilnehmer des Projekts MDraWing statt.

Der Künstler braucht einen Zuschauer. Die Aufmerksamkeit und das Interesse der Besucher geben zusätzliche Impulse für die Entwicklung kreativer Fähigkeiten und stärken das Selbstvertrauen. Dies ist ein mutiger Start in die Welt der Kunst für junge Künstler.

19.01.
Liebe Mitglieder, Unterstützer und Freunde,
wir wünschen Ihnen allen ein frohes und gesundes neues Jahr. Das Jahr 2018 ist vorbei und für das neue Jahr haben wir uns viel vorgenommen. Aus diesem Grund möchten wir gemeinsam mit Ihnen das neue Jahr 2019 einläuten.
Präsentiert von: Ezidische Akademie e. V.
ab 15 Uhr
Eintritt: frei
Ezidische Akademie
- Schulungsräume -
Schulenburger Landstr. 150
30165 Hannover
MiSO e. V.
© Foto: Martin Tönnies
25.01.
Ein Wochenende in Loccum mit jungen Geflüchteten im Alter von 17 bis 27 Jahre
Präsentiert von: MiSO e. V.
bis zum 27.01.2019
Eintritt: frei, bitte anmelden!
Ev. Akademie Loccum
MiSO e. V.
30.01.
Nach der Migrationskonferenz ist vor der Migrationskonferenz. Wie es 2019 weiter gehen soll, wollen wir in der MiSO-Arbeitsgruppe "Partizipation" diskutieren.
Präsentiert von: MiSO e. V.
16:30 Uhr
Eintritt: nur für MiSO-Mitglieder
kargah
Zur Bettfedernfabrik 1
Linden-Nord
25.02.
Der ultimative Hirnschmalz-Battle
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 20:00 Ihr
Eintritt: frei, Anmeldung unter : dernachbarincafe@kulturzentrum-faust.de
01.05.
Internationales 1. Mai-Fest
Präsentiert von: FAUST e. V.
Um 14:00 Uhr
Eintritt: frei
Kulturzentrum Faust
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

© 2019 MiSO-Netzwerk Hannover e. V.